Über den vBOT

Berufsorientierungstage und die Pandemie

Als die Kontaktbeschränkungen während der Corona-Pandemie die Berufsorientierungstage unmöglich machten, waren wir nicht nur betrübt, sondern uns war auch die Gefahr für den Arbeitsmarkt unserer Region bewusst. Wie sollten die jungen Menschen und die Betriebe jetzt zueinander finden? Was bedeutet es für die Betriebe, wenn sie keine Auszubildenden einstellen können?

 

Wie sollen die jungen Menschen den Weg ins Berufsleben finden, ohne mit Vertretern der verschiedenen Berufe sprechen zu können, was hinter dem Beruf steckt? Noch nicht einmal Praktika können stattfinden und auch die Projekte unseres Netzwerks Schule, Wirtschaft und Wissenschaft müssen auf Sparflamme laufen. Ohne all diese Möglichkeiten fehlt den Schülern und Schülerinnen die Grundlage, sich für ihren Berufsweg zu entscheiden, aber auch den Firmen und Betrieben fehlt die Möglichkeit sich bei den jungen Menschen bekannt zu machen und für ihre Ausbildungsberufe zu werben.

 

Es war an der Zeit, neue Wege zu finden und zu handeln!

 

Virtuelle Berufsorientierung

Um die persönlichen Kontakte zu umgehen, galt es also für die bereits bestehenden Berufsorientierungstage unseres Netzwerks eine virtuelle Lösung zu finden. Die technischen Herausforderungen nahmen viel Zeit und Arbeit in Anspruch, doch dann war es soweit: Am 13. April 2021 fand der erste virtuelle Berufsorientierungstag mit 8 Firmen und rund 160 Schülern und Schülerinnen an den Kaufmännischen Lehranstalten (KLA) Bremerhaven statt.

 

Die Schüler und Schülerinnen hatten einige Wochen Zeit, um sich in die Profile der Firmen einzulesen und zwei auszuwählen, bei denen sie die interaktiven Vorträge besuchten. Abschließend konnten Termine vereinbart werden, um sich über WhatsApp, Mail oder Telefon persönlich kennenzulernen, weitere Fragen zu stellen und zu beantworten und vielleicht zu bemerken, dass man zueinander passt und mehr Kontakt bis hin zu einem Ausbildungsvertrag wünscht.

 

Bereits das Pilotprojekt war ein Erfolg! Nach leichten Anpassungen in der Auswahl der Software und den Vortragszeiten wurde der virtuelle Berufsorientierungstag somit ein festes Projekt unseres Netzwerks. So hat sich zum zweiten Berufsorientierungstag am 29. September 2021 die Zahl der teilnehmenden Firmen und somit das Angebot zur Berufsorientierung mit 19 mehr als verdoppelt.

 

Den Bericht über das Pilotprojekt vom 13. April 2021 finden Sie hier:
http://www.netzwerk-sww.de/detail-schule/items/berufsorientierungstag-jetzt-virtuell.html

 

Netzwerk Schule, Wirtschaft und Wissenschaft

Der virtuelle Berufsorientierungstag ist eins von vielen Projekten, mit denen das Netzwerk Kontakte zwischen jungen Menschen und der Berufswelt herstellt. Unsere Ziele sind:

  • das Aufzeigen von beruflichen Perspektiven für junge Menschen in unserer Region,
  • die Herstellung des Dialogs zwischen Schule, Wirtschaft und Wissenschaft,
  • die Stärkung der Wirtschaftskompetenz der Jugendlichen und
  • die Bekämfpung des Fachkräftemangels.

In unserem Netzwerk ziehen über 120 Mitglieder an einem Strang, um gemeinsam diese Ziele zu erreichen.

 

Schulen, die Hochschule Bremerhaven, Betriebe jeglicher Größe sowie Kommunen und Institute bringen ihr Wissen ein und unterstützen sich gegenseitig. Mehr über unsere Ziele und Projekte lesen Sie auf unserer Webseite: http://www.netzwerk-sww.de/